Finalteilnahmen für BTW-Turnerinnen

In: Allgemein

Kunstturnen: Peitzmeier mit Top-10-Platzierungen hochzufrieden

Die Riege der BTW-Kunstturnerinnen startete erstmalig beim renommierten Niederrhein-Cup in Tönisvorst. BTW-Chefcoach Jana Peitzmeier hatte als Marschrichtung ausgegeben am ersten Wettkampftag zumindest so erfolgreich zu sein, dass eine der BTW-Starterinnen die Finalkämpfe am Folgetag erreichen sollte.

In der Altersklasse 12-13 starteten mit Adele Schneider und Lana Martens zwei Bünderinnen. Lana Martens hatte gleich bei ihrem ersten Gerät allerdings großes Pech. Beim Sprung brach ihre Fersenverletzung wieder aus, so dass aus ihrem angedachten Vierkampf nichts wurde.

Adele Schneider, zweite Starterin des BTW in dieser Gruppe, erwischte einen guten Wettkampftag und kam durch alle vier Geräte ohne Fehler. Ihr bestes Resultat erzielte sie am Balken mit starken 11,80 Punkten und qualifizierte sich für das Finale. Hier verbesserte sie sich dank erneut fehlerfreier Übung sogar noch auf Rang 5.

Dilara Drescher (AK 14-15) setzte in ihrer Altersklasse noch einen Drauf und erreichte am Barren, Sprung und am Boden  drei von vier möglichen Finalteilnahmen. Am Boden schrammte sie mit 13,30 Punkten nur um 0,45 Punkten am Treppchenplatz vorbei. Am Stufenbarren finishte sie als Fünfte, am Sprung als Siebte.

Anna Gütler (AK 16+) turnte nach ihrem im Frühjahr erlittenen Außenbandriss erstmalig wieder einen Vierkampf und wollte den Wettkampf als verbessertes Training nutzen. Auch sie zeigte eine starke Performance und zog am Sprung, Balken und am Boden in die Finals ein. Beste Platzierung war für sie am Sprung Platz 4 mit einem Wert von 13,80 Punkten. Auf Rang 3 fehlte ihr im wahrsten Sinne nur eine Fußspitze von 0,05 Punkten auf Samira Lea Joos vom TV Kalbach.